Pascal_Osthus-bugat_1753

AS400 Agentstart mit UCEX_RUN oder mit STRUCAGENT. Was ist besser?

Discussion created by Pascal_Osthus-bugat_1753 on Oct 30, 2016
Latest reply on Feb 15, 2017 by Gabor_Szilagyi_7654
Es ist empfohlen, den AS400 Agenten Prozess mit UCEX_RUN und UCEX_END zu steuern. STRUCAGENT entspricht der ursprünglichen Startfunktion von AUTOMIC. Sie ist einfach zu benutzen, hat aber einen schwerwiegenden Nachteil, wird nämlich der Agentprozess in der QBATCH Jobqueue des QBATCH-Subsystems gestartet, so  verbleibt er resident in dieser Queue. Da diese Queue jedoch auf maximal eine parallele Jobausführung beschränkt ist, häufen sich dann anschließend eingegebene Jobs in RLS-Status und sie kommen nie zur Aufbahrung.

Das kann zum Problem werden, wenn andere Anwendung Jobs in diese Jobqueue eingeben wollen. Das kann auch fuer AUTOMIC selbst Konsequenzen haben, denn der Agent benutzt per Default auch die QBATCH-Jobqueue, d. h. dass der Agent seine eigene Aktivitaet blockieren kann!.

Aus dieem Grunde ist es nicht empfohlen STRUCAGENT zu benutzen.

Um potentielle unerwünschte Interferenzen mit anderen Anwendungen zu verhindern, ist es empfohlen von dem Gebrauch von STRUCAGENT abzusehen, und an seiner Stelle das CLP-Programm UCEX_RUN zum Starten des Agenten zu benutzen. UCEX_RUN konfiguriert nämlich SBMJOB derart, dass der Agentenprozess in die unbeschränkte Jobqueue QSYS/QSYSNOMAX zur Ausführung eingegeben wird. Dieses Programm kann kompiliert werden und steht dann anschließend zum Starten des AS400 Agenten zur Verfügung.

Falls UCEX_RUN  aus irgendeinem Grunde nicht benutzt werden kann, und der AS400 Agent tatsaechlich in der QBATCH Jobqueue ausgefuehrt werden muss, muessen die AS400 Jobs dergestalt angepasst werden, dass sie in einer anderen Jobqueue eingegeben werden. Dazu das folgende Beispiel:

h2l6k6krjj2i.png

Outcomes