Peter_Fekete_8604

Wie man Dateiname filtern kann wenn man das Datum als Teil des Namens kennt

Discussion created by Peter_Fekete_8604 on May 31, 2017

 Frage und Anforderungen

 Die Endbenutzeranforderung besteht darin, ein Dateiübertragungsobjekt einzurichten, um die neueste Datei in den Pfad einer Quelle zu einem Ziel zu übertragen.

- Die Dateinamen haben das gleiche Präfix - und endet mit dem Datum, an dem es erstellt wurde.

- so haben wir jeden Tag neue Dateien, die der Quelle mit demselben Präfix hinzugefügt werden und mit dem Datum enden, an dem es erstellt wurde.

- Ich möchte nur die Datei auswählen, die am selben Tag erstellt wurde.

 

 Antwort:

  Wenn Sie das Datum der Erstellung der Datei wirklich kennen (oder die Übertragung ist am selben Datum) und Sie sind sicher, dass der Dateiname das Datum enthält.

Sie können die Prozess Reiter der Transaktion verwenden, um die Datumsfunktion aufzurufen, die Ihnen das aktuelle Datum gibt.

Formatieren sie es und sichern Sie es in einer Variable.

 

Https://docs.automic.com/documentation/webhelp/english/ALL/components/DOCU/12.0/AWA%20Guides/help.htm#AE_AWA_Source/Script/ucaael.htm?

 : SET & DATE # = SYS_DATE ("DD.MM.YYYY")

 Verwenden Sie dann die Variable &DATE# und verknüpfen Sie sie mit dem Verzeichnispfad, dem Präfix und dem Suffix in den Dateinamen und fügen Sie sie dann als Attribut in das Feld Quelldatei ein.

 

Erklärte auch in diesem Community-Beitrag von @Wolfgang Brueckler

 Https://community.automic.com/discussion/5723/variable-setup-for-working-directory-of-a-job

 

FILE TRANSFER ATTRIBUTES:

Https://docs.automic.com/documentation/webhelp/english/ALL/components/DOCU/12.0/AWA%20Guides/help.htm#AWA/Objects/obj_File_Transfer_Attr.htm?

 : SET & FILENAME # = "Directorypath_prefix_YYYYMMDD.suffix"

: PUT_AT FT_SRC_FILE = "& FILENAME #"

 

Auf diese Weise müssen Sie den Quelldatei-Speicherort und den Dateinamen nicht in das abgelegte FileTransfer-Attribut festlegen und können es mit Ihrem Skript ad-hoc jedes Mal ändern

 

Sie können auch Wildcards * in den Mix einbinden, zum Beispiel wie hier in unserem Beispielpfad

: SET & FILENAME # = "Directorypath_prefix_YYYYMMDD *"

Outcomes