ManfredMauermann602913

Der steinige Weg zu AWA 12.1

Discussion created by ManfredMauermann602913 on Apr 20, 2018
Latest reply on Apr 23, 2018 by ManfredMauermann602913

Hallo zusammen,

 

ich möchte hier unseren holprigen Start und die Erfahrungen dabei etwas dokumentieren. Das meiste muss ich aber offen zugeben, sind hausgemachte Probleme.

Installiert wurde das Ganze ja schon im Januar (12.1.0 HF1) und zeitgleich haben wir die neuen VMs für AWI beantragt. Diese wurden doch tatsächlich letzte Woche genehmigt!!! Wir werden wohl bald ein Fest feiern

Zwischendurch haben uns unsere DevOps aber freundlicherweise ein Paket mit Tomcat geschnürt, sodass wir mit dem AWI tatsächlich auf unseren Arbeitsplatzrechnern arbeiten können. Ein sehr gute Idee und großes Lob an unsere DevOps!

Meine erste Aktion war dann, einen Transportkoffer vom Entwicklungsmandanten einzuspielen. Hat zwar lange gedauert und der Prozess war gegenüber dem alten sehr "schweigsam", aber alles einwandfrei.

Na ja, fast. Denn wir konnten uns zwar noch anmelden, aber AWI war äußerst übersichtlich. Ich hab mich dann mit den Berechtigungen herumgespielt und uns alles erlaubt, was mir möglich war, und siehe da, es ging wieder. Zumindest zwei Tage lang. Dann war wieder Sense, der LDAP-Sync ging in die Hose mit „Invalid Object/Alias name: ‚0005‘…". Ok, nochmal alle Berechtigungen vergeben und ja, wir sehen wieder alle Objekte. Anscheinend gehen da die Berechtigungen im Im- und Exportgeschäft irgendwie verlustig.

Wie ich gesehen habe, ist aber schon mind. die 12.1.1 HF3 aktuell, das wird kommende Woche die erste Aufgabe für unsere DevOps sein.

 

Eine Frage an dieser Stelle: Hierfür müsst doch der "Zero Downtime Update" nutzbar sein. Dann brauchen wir dazu nicht immer unsere Admins. Hat den von euch schon jemand im Einsatz?

 

Ein anderer Kollege hat zudem schon den Export/Import von und aus 11.2.2 getestet und für gut befunden. Version anpassen und, die in 11.2 nicht vorhandenen Attribute werden ignoriert, andersherum entsprechend initialisiert.

Wir haben noch unser Ziel für September 2018 vor Augen, allerdings habe ich durchaus das Gefühl, es wird wie immer eng werden.

 

Und ich freu mich auf einen geballten Powerworkshop von Philipp Elmer, der kommt zwei Tage zu uns ins Haus. Von den Formularen, die ich dabei ausfüllen durfte, schreibe ich hier lieber nichts, das sprengt den Rahmen. Das war ja letztlich auch der Urknall für das Datenschutz-Thema, das ich Dank der Super-Hilfe von Carsten_Schmitz entschärfen konnte.

 

Analytics haben wir im Übrigen noch gar nicht im Visier. PostgreSQL ist im Zusammenhang mit OpenShift eine noch größere Herausforderung. Und die Ressourcen natürlich.

 

Wünsche allen ein schönes sonniges Wochenende

Viele Grüße

Manfred

Outcomes